Seit November 1997 verfügt der Deutsche Karate Verband über ein Sportabzeichen. Es trägt den Namen "Die kleinen Samurai" und stellt eine Auszeichnung für gute allgemeine und karatespezifische Fähigkeiten dar und ist völlig unabhängig vom Prüfungswesen des DKV. Die drei zu erwerbenden Leistungsstufen nennen sich KOSHO (Samuraikind), WAKATO (Jungsamurai) und JUSHI (Samurai). Wenn die jeweiligen Leistungsvorgaben erfüllt worden sind, erhalten die Kinder/ Jugendlichen eine Urkunde und einen Sticker, der auf den Ärmel des Karate-Gi aufgenäht werden darf.

Es sind insgesamt sechs Übungen zu absolvieren, wobei Mindestanforderungen erfüllt werden müssen. Die folgenden Grundvoraussetzungen müssen dabei erfüllt sein:

 

1   Der Teilnehmer hat einen gültigen DKV-Ausweis

2   Der Teilnehmer ist auf die Abnahme des Sportabzeichens in geeigneter Weise vorbereitet

3   Der Teilnehmer ist zwischen 6 und zum Termin der Prüfung noch nicht 15 Jahre alt

4   Zum Bestehen des Sportabzeichens sind die Mindestanforderungen in allen 6 Übungen erfüllt

5   Seilspringen & Knieliegestütz werden bei Erreichen der Mindestzahl nicht abgebrochen

6   Der Dauerlauf ist gestaffelt nach Alter und Geschlecht (600 m-, 800 m-, 1000m-Lauf)

7   Die jeweilige Karate-Sportabzeichen-Stufe wird im DKV-Pass unter Erfolge eingetragen

 

 

 

Der Sportabzeichen-Sticker darf zusätzlich zum Vereinsabzeichen am Gi angenäht werden. Im Bushido Oberkirch e. V. tragen wir den Aufnäher auf dem linken Arm der Jacke. Bitte jeweils nur das höchste Abzeichen annähen !

 

Japan-Test   Überprüfung von Schnelligkeit und Orientierungsvermögen

 

Der Prüfling sprintet in der Halle über eine Strecke von insgesamt 30 m. Ausgangspunkt ist der START, von dem der Weg über vier markierte Punkte bis hin zum ZIEL verläuft. Die vier markierten Punkte müssen dabei mit mindestens einem Fuß berührt werden. Ergebnis … die Laufzeit nach Altersvorgabe.

 

Bauchmuskeltest   Überprüfung der Bauchmuskelkraft 

 

Der Prüfling legt sich mit dem Oberkörper flach auf den Rücken, die Unterschenkel liegen auf einer (in der Höhe dem Teilnehmer angepassten) Unterlage. Der Oberkörper wird im Bereich von Hals- und Brustwirbelsäule eingerollt, der Lendenwirbelbereich bleibt zwingend am Boden. Bei de Hände berühren die Beinauflage mit der Handfläche neben dem Oberschenkel … beide Hände links, … beide Hände rechts, … eine Hand rechts, die andere links. Dort werden die Hände für 2 Sekunden gehalten, bevor der Prüfling sich wieder flach auf den Boden ablegt. Pressatmung ist unbedingt zu vermeiden. Nach jeder Aufgabe ist eine kurze Pause gestattet. Ergebnis … die Anzahl nach Altersvorgabe .

 

Rückenmuskeltest   Überprüfung der Rückenmuskelkraft 

 

Der Prüfling legt sich mit Hüfte und Oberschenkel etwas erhöht über dem Boden auf ein Sprungkastenoberteil oder eine vergleichbare Unterlage. Der Hüftknick liegt über der Auflagenkante. Ein Helfer fixiert die Beine. Der Oberkörper und die Arme (leicht gebeugt in Vorhalteposition) liegen auf dem Boden. Anheben des Oberkörpers und der Arme bis zur waagerechten Position und dort 10 Sekunden halten - danach wieder den Oberkörper und die Arme auf dem Boden ablegen und eine kurze Pause einlegen. Ergebnis … die Anzahl nach Altersvorgabe.

 

Seilspringen   Überprüfung von Sprungkraft, Ausdauer und Rhythmus

 

Die Aufgabe für den Prüfling besteht darin, ein- oder beidbeinig das (mit beiden Händen an den Enden gefasste) durchschwingende Seil zu überspringen. Jeder vollständige Durchschlag des Sprungseiles während der gesamten Übungsdauer von 60 Sekunden wird gezählt. Zur Vereinfachung darf auch „gelaufen“ werden, d.h. der Prüfling muss nicht an einer Stelle verweilen, sondern kann sich beim Seilspringen nach vorne bewegen. Ergebnis … die Anzahl nach Altersvorgabe.

 

Knieliegestütz   Überprüfung von Arm- und Rumpfkraft

 

In der Ausgangsposition befindet sich der Prüfling in Bauchlage am Boden, die Unterschenkel sind im rechten Winkel angewinkelt, die Hände neben den Schulter. Der Oberkörper wird mit der Kraft von Arm- und Rumpfmuskulatur nach oben gedrückt, ohne die Lage von Händen und Knien zu verändern. Beim Absenken sollte die Nasenspitze den Boden fast berühren, wobei nicht mit dem Bauch abgelegt wird. Pressatmung ist unbedingt zu vermeiden. Jeder vollständige Liegestütz wird gezählt. Ergebnis … die Anzahl nach Altersvorgabe.

 

600, 800, 1000m Lauf 

 

Dauerlauf in der Halle. Länge den Altersstufen entsprechend.

 

 

 

 

28.01.2017

Samstag

Prüfung Karate-Sportabzeichen

Realschulhalle, Friedrich-Ebert-Straße 2, 77704 Oberkirch

 

20.02.2016

Samstag

Prüfung Karate-Sportabzeichen

Realschulhalle, Friedrich-Ebert-Straße 2, 77704 Oberkirch

Damit Aufnäher und Urkunden des Verbandes auch alle rechtzeitig da sind, hatten wir den Termin der Prüfung zum Karate-Sportabzeichen in 2016 in die zweite Hälfte des Februars gelegt. Am Ende fanden 23 Teilnehmer den Weg zur Prüfung und durften in insgesamt 6 Kategorien ihr Können unter Beweis stellen. Die bei diesem Mal recht zahlreich erschienenen Helfer sorgten dafür, dass nach knapp 2 Stunden alle Aufgaben gemeistert wurden und die Kinder Urkunde, Aufnäher und den Passeintrag in Empfang nehmen konnten.