Der Bushido Oberkirch e. V.

 

... wurde im Sommer 2005 gegründet und ins Vereinsregister der Stadt Oberkirch eingetragen. Gleich zu Beginn hatte der damals ausschließlich Karate praktizierende Verein 90 Mitglieder, inzwischen ist er auf etwa 140 Mitglieder angewachsen, zzgl. der Teilnehmer von Einsteigerkursen, Selbstverteidigungsseminaren und Kursen des Gesundheitssports.

 

Der Verein ist mit Bescheinigung des Finanzamtes Offenburg gemeinnützig. Die Gemeinnützigkeit wurde bis zum 31.12.2019 bestätigt, entsprechend sind Zuwendungen/ Spenden, die bis zu diesem Datum eingehen, steuerbegünstigt und werden dem Zuwenden/ Spender mit dem amtlich vorgeschriebenen Vordruck bestätigt.

 

Der Verein ist dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) angeschlossen und aktives Mitglied im Deutschen Karate Verband e. V. . Er hat sich zur Aufgabe gemacht, die Sparten Karate-, Kyusho-Jitsu, Kiai-Do, Kobudo und Gesundheitssport nach besten Kräften zu fördern. Jeder, der Interesse hat, sich sportlich in einer positiven Atmosphäre zu betätigen, ist im Bushido Oberkirch e. V. herzlich willkommen.

 

 

 

In der Kampfkunst-Ausbildung ziehen wir keine „Schläger“ groß - Interessenten mit dieser Intention finden in der Gemeinschaft der Trainierenden keinen Platz. Im Gesundheitssport folgen wir keinen Trends und keiner Mode, sondern bieten ein solides, fachlich fundiertes Training, auch für lange Sportabstinente. Sinn des Trainings ist es, in der Gemeinschaft ein Zuhause für eine regelmäßige sportliche Betätigung ohne gesundheitliche Probleme zu finden.

 

Der Begriff Bushido im Vereinsnamen stammt von dem sich zu Beginn des 17. Jahrhunderts herausbildenden Ehrenkodex der Samurai. Der Kodex stützte sich auf mündlich überlieferte Kriegerkodizes aus dem 12. Jahrhundert und wurde durch die Jahrhunderte hindurch von vielen gesellschaftlichen Strömungen und geistigen Haltungen geprägt, allen voran das Zen, der Shintoismus und der Konfuzianismus. Das Zen prägte den Weg zur Meisterung des Ichs, der Shintoismus das sehr kriegerische Element und der Konfuzianismus die Moralvorstellungen und die Loyalität gegenüber dem Dienstherrn.

 

Es entwickelte sich eine Ideologie des gesamten Volkes, die die Grundtugenden des Samurai lehrte

 

… den Sinn für Gerechtigkeit und Ehrenhaftigkeit

… das Mitleid mit allen Wesen

… den Mut und die Verachtung des Todes

… die Aufrichtigkeit

… den Respekt und die Höflichkeit

… die Verteidigung der Ehre und seines Namens 

… die Loyalität gegenüber dem Vorgesetzten

 

Wurden diese Grundtugenden verletzt, führte dies zur Entehrung und für einen echten Samurai unweigerlich zu seppuku. Dieser höchst ehrenhafte Freitod durch Aufschneiden des eigenen Bauches mit dem Kurzschwert, dem wakizashi (der Freitod bei den Samurai wird seppuku genannt, bei Bürgerlichen harakiri). Durch diesen Freitod wurde die Ehre wieder hergestellt. Das Schwert des Samurai war mehr als nur ein Werkzeug oder Hilfsmittel im Kampf, es war der lebenslange Gefährte. Zusätzlich zum Langschwert, katana oder daito genannt, wurde auch noch das Kurzschwert, shoto oder  auch wakizashi mitgeführt …

 

 

Der Vereinsvorstand besteht aus:

 

1. Vorsitzender

Manfred Zink 

 Bachmatt 5

77887 Sasbachwalden

sensei (at) bushido-oberkirch.de

 

 

2. Vorsitzender

Christian Ghané 

 Weingartenstraße 96

77654 Zell-Weierbach

 

 

Kassenwart

Manfred Zink 

 

Jugendwart

nicht besetzt

 

 

Schriftführer

Karl-Walter Huber 

 

 

Beisitzer 

David Bahr

Sabine Lepold

Alexander Treyer

 

 

Weitere Funktionen:

 

Kassenprüfer

Markus Huber

Jochen Schmieder

 

v.l.n.r.: Karl-Walter Huber, Alexander Treyer, Sabine Lepold, Manfred Zink, David Bahr, Christian Ghané

 

nächste Vorstandssitzung:

 

 

 24.09.2018

Montag

Sitzung des Vorstandes 

Kastelberghalle, UG, 77704 Oberkirch-Ringelbach

 

20:00 Trainingsende

20:10 Beginn

 

 

 

Mitgliedschaft im Bushido Oberkirch e. V. 

 

Die Mitgliedschaft beginnt mit Annahme dieses Antrages durch den Bushido Oberkirch e. V. und dauert bis Ende des laufenden Kalenderjahres an. Nach Ablauf dieses Zeitraumes verlängert sich die Mitgliedschaft jeweils um 12 Monate. Eine Kündigung seitens des Mitglieds bedarf der Schriftform und hat mit dreimonatiger Frist zum Ende des Kalenderjahres zu erfolgen.

 

Die Beiträge für Neumitglieder (aktiv) ab dem 23.03.2018 betragen:

12 €  pro Person / Monat

       11 €  pro Person / Monat

     10 €  pro Person / Monat

      9 €  pro Person / Monat

      8 €  pro Person / Monat

6 €  pro Person / Monat

bei 1 Familienmitglied    

bei 2 Familienmitgliedern

bei 3 Familienmitgliedern

bei 4 Familienmitgliedern

bei 5 Familienmitgliedern

Altersstufe 0 ohne Anspruch auf Familienrabatt


 

 

Für Vereinsmitglieder, deren Mitgliedschaft bereits vor dem 23.03.2018 bestand, gilt bis Ablauf des Kalenderjahres noch die Beitragsstaffel:

11 €  pro Person / Monat

       10 €  pro Person / Monat

     9 €  pro Person / Monat

      8 €  pro Person / Monat

      7 €  pro Person / Monat

6 €  pro Person / Monat

bei 1 Familienmitglied    

bei 2 Familienmitgliedern

bei 3 Familienmitgliedern

bei 4 Familienmitgliedern

bei 5 Familienmitgliedern

Altersstufe 0 ohne Anspruch auf Familienrabatt


Ab dem 1.1.2019 gilt auch für Bestandsmitglieder der neue Beitrag.

 

Beiträge werden grundsätzlich vierteljährlich im Voraus gemäß Einzugsermächtigung abgebucht. Insofern die Mitgliedschaft nicht zu Beginn eines Quartals beginnt, werden Mitgliedsbeiträge für den Kurzzeitraum bis Ende des bereits laufenden Quartals separat abgebucht. Gebühren, die dem Verein durch Rückgabe von Lastschriften von Seiten des Mitglieds entstehen, gehen zu Lasten des Mitglieds. Im Falle eines Beitragsrückstandes wird das Lastschriftverfahren eingestellt und eine Rechnung an das jeweilige Mitglied versandt. Ein Beitragsrückstand zzgl. einer Mahngebühr von 10,00 € ist hiernach binnen einer Frist von 2 Wochen auszugleichen. Ist dies nicht der Fall und wurde auch keine Sonderregelung getroffen, wird der Beitrag bis Ende der Vertragslaufzeit fällig und es gelten in der Folge die Bedingungen des regulären Mahnverfahrens.

 

Besondere Bestimmungen

 

Der Beitrag für aktive Mitglieder im Bushido Oberkirch e. V. beträgt für ein Einzelmitglied 12 € pro Monat. Darüber hinaus gilt die Familienstaffel, wonach 2 Mitglieder einer Familie je 11 €, 3 Mitglieder einer Familie je 10 €, 4 Mitglieder einer Familie je 9 € und 5 Mitglieder einer Familie je 8 € pro Monat bezahlen. Für die Altersstufe 0 (Karate-Bonsai) beträgt der Mitgliedsbeitrag 6 € pro Monat. Für die Familienstaffel wird ein Mitglied der Altersstufe 0 bei

der Beitragsberechnung nicht berücksichtigt. Eine Veränderung des Mitgliedsbeitrages wird den Mitgliedern schriftlich auf der website sowie über e-mail an die seitens des Mitglieds angegebene Adresse mit Frist von drei Monaten zum Ende des Kalenderjahres mitgeteilt. 

Weitere regelmäßige Kosten entstehen durch die offizielle Anmeldung des Mitgliedes beim Deutschen Karate Verband e. V. (DKV) einmalig für den DKV-Pass 10 € und jährlich werden für die DKV-Jahressichtmarke 18 € bis 13 Jahre und 23 € ab 14 Jahre berechnet (Stand 2018). Die Kosten für den DKV werden mit der 1. Quartalsbuchung, bzw. bei Neumitgliedern bei der 1. Buchung eingezogen. Die Mitgliedschaft im DKV ist Grundvoraussetzung für die Versicherung innerhalb der Sportbünde, die Abnahme von Karateprüfungen und Einstufung in die jeweiligen Gürtelgrade nach den Richtlinien des DKV und ist aus diesem Grunde zwingend erforderlich.

 

Der Arbeitsdienst für volljährige, aktive Mitglieder beträgt 5 Arbeitsstunden (Stand 2018) pro Kalenderjahr. Jede nicht geleistete Arbeitsstunde wird mit 10 € berechnet und zusammen mit der 1. Quartalsbuchung im neuen Kalenderjahr eingezogen. Die möglichen Arbeitsstunden werden auf der website veröffentlicht, bzw. können beim Vorstand angefordert werden. Bei Eintritt des Mitglieds im 2. Quartal beträgt die Arbeitsleistung für das laufende Kalenderjahr anteilsmäßig 4 Stunden, im 3. Quartal 3 Stunden, im 4. Quartal 2 Stunden (Stand jeweils 2018). 

 

Arbeitsdienste     

 

2018   

 

14.7.

 

 

13.10.

 

 

17.12. 

 

Sommerfest

 

 

2. Meeting Kata-Kyusho-Selbstverteidigung 

mit Timo Gißler, Manfred Zink, Jürgen Kestner 

 

Weihnachtsfeier

 

11:00 - 13:00 

18:00 - 18:45

 

08:15 - 09:45 

16:30 - 17:30 

 

15:00 -17:00

22:00-23:00

 

max. 2,00 Arbeitsstunden

max   0,75 Arbeitsstunden

 

max. 1,50 Arbeitsstunden

max  1,00 Arbeitsstunden

 

max. 2,00 Arbeitsstunden

max   1,00 Arbeitsstunden


2019

 

2.2.

 

  

29.6.

 

 

?

 

 

 

 

 

14. Meeting Reale Selbstverteidigung und Kyusho-Jitsu

mit Jürgen Kestner, Manfred Zink 

 

8. Meeting Effektive Selbstverteidigung durch Kyusho-Jitsu 

mit Manfred Zink       

 

Sommerfest

 

 

2. Meeting Kata-Kyusho-Selbstverteidigung 

mit Timo Gißler, Manfred Zink, Jürgen Kestner 

 

Weihnachtsfeier

 

08:15 - 09:45 

16:30 - 17:00     

08:15 - 09:45 

16:30 - 17:30 

 

10:00 - 12:00 

18:00 - 19:00 

 

08:15 - 09:45 

16:30 - 17:30 

 

?

 

max. 1,50 Arbeitsstunden

max 0,50 Arbeitsstunden

  

max. 1,50 Arbeitsstunden

max 0,50 Arbeitsstunden

  

max. 2,00 Arbeitsstunden

max  1,00 Arbeitsstunden

 

max. 1,50 Arbeitsstunden

max  1,00 Arbeitsstunden

 

max. 2,00 Arbeitsstunden

max  1,00 Arbeitsstunden


2020

 

8.2.

 

  

?

 

 

?

 

 

 

15. Meeting Reale Selbstverteidigung und Kyusho-Jitsu

mit Jürgen Kestner, Manfred Zink 

 

9. Meeting Effektive Selbstverteidigung durch Kyusho-Jitsu 

mit Manfred Zink       

 

Sommerfest

 

 

Weihnachtsfeier

 

08:15 - 09:45 

16:30 - 17:00    

08:15 - 09:45 

16:30 - 17:30 

 

10:00 - 12:00 

18:00 - 19:00 

 

?

 

max. 1,50 Arbeitsstunden

max 0,50 Arbeitsstunden

  

max. 1,50 Arbeitsstunden

max 0,50 Arbeitsstunden

  

max. 2,00 Arbeitsstunden

max  1,00 Arbeitsstunden

 

max. 2,00 Arbeitsstunden

max  1,00 Arbeitsstunden

 


Bei gesundheitlichen Problemen jeglicher Art, die eine Gefährdung der eigenen Person und / oder der anderen Mitglieder darstellen, ist der Trainingsleitende sofort zu informieren. Dies gilt für den gesamten Zeitraum der Mitgliedschaft als aktives Mitglied.

 

Ein charakterlich einwandfreies Verhalten, auch außerhalb der Trainingsstunden, ist die Grundvoraussetzung für das Karate Do. Grobe Verstöße hiergegen werden mit fristlosen Ausschluss aus dem Bushido Oberkirch e. V. geahndet. Während der Übungsstunden ist den Anweisungen des Trainingsleitenden unbedingt Folge zu leisten, um eine Gefährdung der eigenen Person und/ oder der anderen Mitglieder zu vermeiden. 

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass seitens des Bushido Oberkirch e. V. eine Haftung bei Verlust und Diebstahl von Sach- und / oder Wertgegenständen grundsätzlich ausgeschlossen ist. Aktive und passive Mitglieder sind über ihre Meldung im Badischen Sportbund Freiburg (für uns zuständige regionale Vertretung des Deutschen Olympischen Sportbundes) versichert. Der aktuell geltende Umfang dieser Versicherung kann über die zuständige Vertretung der ARAG erfragt werden. Für weitergehende Versicherungen trägt jedes Mitglied selbst Sorge.

 

Die persönlichen Daten des Mitgliedes werden ausschließlich zum Zwecke der Verwaltung im Rahmen der Tätigkeit des Bushido Oberkirch e. V. auf einer EDV-Anlage gespeichert und verarbeitet. Eine Weiterleitung erfolgt ausschließlich in Bezug auf die Abbuchungen der Mitgliedsbeiträge an die bearbeitende Bank. Mit der Speicherung und Verarbeitung zeigt sich das Mitglied (bei Minderjährigen dessen Erziehungsberechtigte) einverstanden.

 

 

 

Download
Antrag aktiv
bushido_oberkirch_antrag_aufnahme_mitgli
Adobe Acrobat Dokument 271.2 KB
Download
Antrag passiv
bushido_oberkirch_antrag_aufnahme_mitgli
Adobe Acrobat Dokument 273.4 KB